Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Schutzzone: Sommer, Sonne, Augen auf!

Maik Müller

Der Sommer ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Badeseen und Schwimmbäder locken mit kühler Erfrischung. Doch die kleine Auszeit mit Freunden und Familie birgt auch Gefahren. Die traurige Statistik für das Jahr 2020: mindestens 378 Badetote laut deutscher Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). Auch von Diebstählen oder sexuellen Übergriffen an Badestränden wird leider immer wieder berichtet.

* english below

Kinder am und im Wasser nie aus den Augen zu lassen, die eigene Leistungsfähigkeit kritisch einzuschätzen, aber auch der Umgang mit alkoholischen Getränken oder das richtige Verhalten in Gefahrensituationen gehören zu einigen der Grundregeln, welche man bei allem Badespaß nicht vernachlässigen sollte.

Erst im Juni dieses Jahres kam es an einem Gewässer in Dresden-Zschieren zu einem tödlichen Badeunfall, bei dem ein junger Mann (19) sein Leben verlor. Im Rahmen des Schutzzone-Projektes statteten unsere Aktivisten deshalb am Wochenende der von vielen Dresdnern gern besuchten Kiesgrube in Dresden-Leuben einen Besuch ab, um auf etwaige Gefahren – gerade an nichtöffentlichen Badegewässern – hinzuweisen. Dabei wurden viele Gespräche mit den Badegästen geführt, die sich interessiert und begeistert von dieser Aktion zeigten!

Maik Müller
NPD-Kreisvorsitzender Dresden

For many people, summer is the most beautiful time of the year. Bathing lakes and swimming pools beckon with cool refreshment. But the little time out with friends and family also harbors dangers. The sad statistics for 2020: at least 378 bathing deaths according to the German Lifesaving Society (DLRG). Thefts or sexual assaults on beaches are unfortunately also reported again and again.

Never taking your eyes off children in and around the water, critically assessing your own performance, but also dealing with alcoholic beverages or correct behavior in dangerous situations are some of the basic rules that should not be neglected for all bathing fun.

In June this year, a fatal swimming accident occurred in Dresden-Zschieren, in which a young man (19) lost his life. As part of the protection zone project, our activists therefore visited a lake in Dresden-Leuben, which many Dresdeners like to visit, to point out any dangers – especially in non-public bathing waters. Many conversations were held with the bathers who were interested and enthusiastic about this action!

Maik Müller
NPD-Chairman of Dresden District Association